Der Herr der Handschriften

Welt am Sonntag – 1. September 2013 | Egidio Marzona ist als Sammler von Minimal Art und Konzeptkunst bekannt. Wenige wissen, dass er auch 1,5 Millionen Künstlerbriefe, Notizen und Kataloge besitzt. Nun schenkt er sein riesiges Archiv den Staatlic...

Weiter lesen »

Deine Frau, das unbekannte Wesen

Welt am Sonntag – 1. Dezember 2013 | Franz Erhard Walther ist ein berühmter Künstler. Was niemand weiß: Seine Werke näht seine Exfrau Johanna Walther. Ein Interview mit einem Kunst-Dream-Team...

Weiter lesen »

Zweifellos serienreif

Welt am Sonntag – 22. Dezember 2013 | Auflagenwerke sind die billigste Möglichkeit, große Namen zu sammeln. Sie sind aber auch ein schönes Testgelände für künstlerische Experimente. Ein Blick auf den Markt...

Weiter lesen »

Boom am Bosporus

Welt am Sonntag – 18. November 2012 | Malen gegen Militärs und Muezzins: Istanbul hat sich in den vergangenen Jahren zu einer neuen Kunstmetropole entwickelt. Ein Gang über die Istiklal Caddesi – wo Welten zusammenprallen....

Weiter lesen »

Revolution im Kopf. Ein Treffen mit Julie Mehretu

Welt am Sonntag – 5. August 2012 | Julie Mehretu hat der abstrakten Malerei neues Leben eingehaucht, als alle Welt nur von Figuration sprach. Heute werden für ihre Bilder bis zu fünf Millionen Dollar bezahlt. Ein Treffen in Berlin....

Weiter lesen »

Im Netz oder auf dem Mars

Welt am Sonntag – 27. April 2014 | Katja Novitskova hat für ihre Generation das Schlagwort "Post Internet" geprägt. Jetzt stellt sie bei Kraupa-Tuskany Zeidler aus....

Weiter lesen »

Erntedankfest auf der Kunstfarm

Welt am Sonntag – 20. Juli 2014 | Die Megagalerie Hauser & Wirth eröffnet nach Stützpunkten in Zürich, London und New York ausgerechnet im beschaulichen Somerset eine Filiale – mit Skulpturenpark, Halbpension und Bastelkursen für die ganze Fa...

Weiter lesen »

Subversives für die Bonzen

Welt am Sonntag – 8. Juni 2014 | Kunst ist heute so gesellschaftskritisch wie nie zuvor. Und doch bleibt sie mit Geld und Politik verflochten wie zur Zeit Michelangelos. Eine Analyse....

Weiter lesen »

Das alles und noch viel mehr

Welt am Sonntag – 20. April 2014 | Vier Jahre nach seinem Tod ehrt das New Yorker MoMA Sigmar Polke. Nicht als großen Maler, sondern als dadaistisches Allround-Genie....

Weiter lesen »

Schluss mit lustig

Welt am Sonntag – 30. November 2014 | Sind Museen die neuen Spielplätze? Ist eine Hängematte eine soziale Plastik? Eine Notwehr gegen die Zudringlichkeiten der Erlebniskunst...

Weiter lesen »

Andro Wekua

Welt am Sonntag – 26. Oktober 2014 | Andro Wekua macht aus Skulpturen und Gemälden ziemlich gruselige Raumcollagen. Nun zeigt er eine neue Albtraum-Vision in London....

Weiter lesen »

Hauptsache smart

Welt am Sonntag – 28. Dezember 2014 | Wer vernetzt die globale Kunstszene? Junge Multitasker wie der Ausstellungsmacher und Start-up-Gründer Eugenio Re Rebaudengo. Eine Annäherung....

Weiter lesen »

Was tun, wenn man nichts tun kann?

Welt am Sonntag – 22. März 2015 | Das russische Aktivistenkollektiv "Chto Delat?" zeigt in einer Berliner Galerie, wie es Putin in Moskau stürzen will. ...

Weiter lesen »

Zu Tode professionalisiert

Welt am Sonntag – 3. August 2014 | Der Jungunternehmer Magnus Resch analysiert den Kunstbetrieb als sexy Business, verkauft Profile von Sammlern und erteilt Galeristen Nachhilfe in Management...

Weiter lesen »

Gemalte Bauchschmerzen

Welt am Sonntag – 16. August 2015 | Der Künstler Bernhard Martin war schon mal ganz oben. Dann stürzte er ab. Jetzt ist er wieder da. Was er malt, ist für alle zu viel. Warum man seine Arbeiten trotzdem unbedingt sehen muss....

Weiter lesen »

Aus und vorbei!

Welt am Sonntag – 18. Oktober 2015 | Wir haben schon länger geahnt, dass die Frieze Art Fair der Immobilienmarkt der Kunst ist. Hier zählen nur Namen, Preise und ein guter Look. In diesem Jahr verspielt die Messe ihren Kredit. Ein Abgesang....

Weiter lesen »

Es war Liebe

Welt am Sonntag – 13. Dezember 2015 | Während Kubas Öffnung voranschreitet, haben drei italienische Träumer jetzt die erste private Galerie in Havanna eröffnet. Sie erklären den globalisierten Kunsthandel aus dem Geiste der Renaissance....

Weiter lesen »

Wenn die Welt explodiert

Welt am Sonntag – 7. Februar 2016 | Cyprien Gaillard in der Sammlung Stoschek und im K20...

Weiter lesen »

Made in Japan

Abstraktion ist ein Importprodukt: Eine phantastische Ausstellung im Bahnhof Rolandseck zeigt, wie viel die Kunst der Moderne Japan verdankt...

Weiter lesen »

Gegen den banalen Alltag hilft nur Magie

Die Berliner Galerie Kewenig entdeckt das Werk des Exzentrikers James Lee Byars wieder. Dessen Energie ist noch immer zu spüren. ...

Weiter lesen »

Die Mutter der Arte Povera

Marisa Merz stand viel zu lang imSchatten ihres berühmten Mannes. Mit 92 Jahren tritt die italienische Künstlerin endlich ins Licht - auf dem Markt wie im Museum....

Weiter lesen »

Der Exodus geht weiter

Die Hauptstadt verliert die nächste wichtige Privatsammlung. Julia Stoschek schließt ihr Ausstellungshaus an der Leipziger Straße. Seit zwei Jahren kehren Mäzene Berlin reihenweise den Rücken. Die Verantwortung trägt die Politik....

Weiter lesen »

Istanbul im Dauernotstand

Sie war Europas neue Kunsthauptstadt. Mäzene investierten, Galerien eröffneten – bis zum Putschversuch im Jahr 2016. Seither ist es in Istanbul still geworden. Eine Bestandsaufnahme...

Weiter lesen »

Was bleibt von der Kunst der letzten 20 Jahre?

Mit der Digitalisierung hat sich alles verändert – auch die Kunst. Wie sehr, das zeigt ein Blick auf die letzten 20 Jahre. Welche Künstler aber gehen in die Geschichte ein? Ein neuer Kunstkanon, von denen, die es wissen müssen...

Weiter lesen »

Yayoi Kusama und die Sammlung ihres Arztes

Yayoi Kusama lebt seit ihrer Kindheit mit Halluzinationen, ging nach New York und machte daraus Kunst, die ohne ihre Psychose nicht denkbar wäre. Ihre Werke gehören zum teuersten, was der Markt zu bieten hat. Jetzt aber sind unbekannte Zeichnungen ...

Weiter lesen »

"Frauen galten überall als minderwertig" - Interview mit Ingvild Goetz

Sie ist eine der einflussreichsten Kunstsammlerinnen Deutschlands und als Mäzenin ein Vorbild. Ingvild Goetz widmete ihr Leben der Kunst. Dachten wir. Zum 80. Geburtstag erzählt sie nun erstmals öffentlich, was ihr wirklich wichtig war....

Weiter lesen »

Wer hat an dem Sound gedreht?

Jitka Hanzlová zählt zur rheinischen Fotoschule. Doch statt cool und glatt sind ihre Bilder eigensinnig und verträumt. zu sehen...

Weiter lesen »

Julius von Bismarck

Julius von Bismarck ist einer der aufregendsten Künstler der letzten Jahre. Seine Erfindungen spielten mit Obama und dem Papst, er fing Blitze in Mexico ein - und jetzt wagt er sich ins All vor...

Weiter lesen »

Im Land der falschen Versprechnugen

Saudi-Arabien sieht sich selbst bereit für eine Transformation zum weltoffenen Kunstzentrum. Auch Künstlern und Kuratoren aus Europa scheint die Berührungsangst zu fehlen. Wir haben uns ein eigenes Bild gemacht...

Weiter lesen »

Ein Tag im Leben von Carolyn Christov-Bakargiev

Zehn Jahre nach ihrer visionären Documenta begleiten wir die Kuratorin Carolyn Christov-Bakargiev in Turin. Das ist ziemlich anstrengend, doch am Ende wird getanzt...

Weiter lesen »

Immer im Flow - Die Galeristin Isabella Bortolozzi

Seit fast 20 Jahren betreibt Isabella Bortolozzi eine der besten Galerien der Hauptstadt. Vielleicht, weil sie mit Berlin fremdelt...

Weiter lesen »